Dritter Platz

AdviceDevice

Steckbrief

Projekttitel:AdviceDevice
Projektleiter:Dr. med. Bernhard Teupe (Diabetologie)
Projektverantwortlicher:Dr. med. Bernhard Teupe (Diabetologie),
Dipl.-Ing. Alf Windhorst (IT)
Dipl.-Ing. Jan Filip (Marketing)
Teupe@DiabetesDorfAlthausen.de
www.health.sinovo.de
Organisation/Initiative/Unternehmen:Gemeinsames Projekt der
Diabetes-Dorf Initiative Althausen GmbH
Im Brunnental 10
97980 Bad Mergentheim
und SINOVO GmbH & Co. KG
Casimirstraße 2
60388 Frankfurt

Therapie-Navi für Patienten mit Insulinpumpen

Prinzipiell können Insulinpumpen Menschen mit Typ-1-Diabetes kontinuierlich so mit Insulin versorgen, dass Unter- oder Überzuckerungen seltener als mit anderen Therapieformen vorkommen. In der Praxis ist dies jedoch nicht so einfach: Die Insulinierung muss zum Grundstoffwechsel, zum Essen, zur Bewegung und zum Schlafrhythmus passen. Zudem wird sie von verschiedenen Resistenzen, Menstruation, Schwangerschaft, Krankheiten, Stress, einigen Medikamenten und vielen weiteren Umständen beeinflusst. Die Vielzahl an Einflussgrößen macht eine korrekte Berechnung der Insulingabe für Patienten und Behandler äußerst komplex.

Das „Therapie-Navi" entlastet Pumpenpatienten

Hier unterstützt die Therapiesoftware AdviceDevice (AD), die von der Diabetes-Dorf Althausen GmbH und der SINOVO GmbH & Co. KG speziell für Patienten mit Typ-1-Diabetes mit Insulinpumpe entwickelt wurde. „Just in time" gibt AD individuelle Empfehlungen für die Insulinierung - auch wenn beispielsweise kurzfristig ein üppiges Abendessen mit Weinbegleitung ansteht oder eine Cortisontherapie verordnet wird. Das „Therapie-Navi" entlastet so Pumpenpatienten und nimmt ihnen Ängste, in einer konkreten Situation falsch zu entscheiden. Die Therapievorschläge werden aufgrund der 135 in AD integrierten diabetologischen Regelwerke unterbreitet, deren Gesamtheit in klinischen Studien überprüft worden sind.

Sie beruhen auf der 35-jährigen Erfahrung des internistischen Diabetologen Dr. Bernhard Teupe, die er an mehr als 5.000 Teilnehmern seiner 350 Insulinpumpenkurse und deren ambulanter Nachbetreuung systematisch erarbeitet hat. Zusätzlich überwacht AD die Therapie, indem es kontinuierlich alle manuell erfassten und automatisch eingelesenen Daten von Messgeräten auf Verlaufsmuster und deren Änderungen durchsucht und daraus „intelligente" Analysen des Stoffwechselgeschehens erstellt. Sie helfen mit zunehmender Nutzungsdauer, die Empfehlungen zu optimieren. Zudem können diese in das Mehrplatzsystem als Arzt-Assistenz-App für die Behandlung und zur Dokumentation von Typ-1-Diabetespatienten mit Insulinpumpentherapie eingelesen werden, um die Therapie anzupassen.